Verein

Herzlich willkommen bei der SG Union 94 Würm-Lindern

Der Mittelrheinpokal🏆


Ein Wettbewerb, den die SG Union Familie kennen und lieben gelernt hat💚

Deshalb ist die Zeit gekommen, ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen:


Saison 2014/15:

Durch den damaligen Sieg im Halbfinale im Elfmeterschießen beim „ewigen Konkurrenten“ Heinsberg-Lieck erreichten wir das Finale des Kreispokals (dort unterlagen wir dem Regionalligisten FC Wegberg-Beeck mit 0:4- wohl nur deshalb, da unser heutiger Schnapper Stefan Nöhles noch das Tor der Beecker hütete, und unser „Zehner“ Thomas TL15 Lambertz zum zwischenzeitlichen 0:2 einnetzte) und lösten somit erstmals in der Vereinsgeschichte das Ticket für den Mittelrheinpokal.

Mit Spannung erwartete man die Auslosung und hoffte auf ein „Knallerlos“ oder aber einen machbaren Gegner. Die Losfee meinte es aber nicht ganz so gut mit uns und loste uns den starken und langjährigen Landesligisten aus Nierfeld zu (damals 4. Platz in der Abschlusstabelle)
70 Kilometer Anreise für den Gegner und zudem eine nur sehr geringe Chance für uns aufs Weiterkommen, mit Verlaub - es gab attraktivere Lose.
Die Mannschaft strafte alle Skeptiker Lügen und bezwang den Gegner vor 220 Zuschauern durch die damaligen Torschützen Pascal Thora und Emre Bitim mit 2:1.

Und auch in der 2. Runde sollte noch nicht Schluss sein: Der Bezirksligist VfR Wipperfürth wurde nach Verlängerung mit 3:1 geschlagen. Vereinsikone Khaled Ali Kahn, langjähriger Captain Pascal Thora und Serhat Coroz waren die Torschützen.

Das Viertelfinale sollte uns dann das bisherige Highlight der Vereinsgeschichte bescheren. In Würm gastierte der damalige Drittligist Fortuna Köln vor über 1000 Zuschauern. Dass das Spiel mit 0:6 verloren ging, war bei diesem Fußballfest Nebensache.


Saison 2019/20:

Durch einen Sieg im Spiel um Bronze beim Ligakonkurrenten SV Helpenstein sicherten wir uns zum 2. Mal in der Historie den Startplatz im Wettbewerb.

Die Auslosung: Wieder Landesligist. Diesmal 90 km Entfernung. Diesmal Spitzenreiter und Kreispokalsieger aus Leverkusen und somit auswärts- beim SV Schlebusch.

Die starken Gastgeber waren beim 1:4 aus unserer Sicht eine Nummer zu groß. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Kapitän René Lambertz sorgte nur kurz für aufkommende Sensationshoffnung.
Viel wichtiger das drumherum. 200 Zuschauer- davon 150 Unioner. Wahnsinns Support- auswärts der wohl Beste der Vereinsgeschichte (bis jetzt 😉)
Inoffizieller Fanbeauftragter Frank Lengersdorf hatte 2 Fanbusse gechartert.
Der Legende nach war in ganz Schlebusch kein Tropfen Bier mehr erhältlich…


Aktuelle Spielzeit:

Im Kreispokal gelang zum zweiten Mal der Einzug ins Finale. Diesmal durften wir das Ganze ausrichten. Über 600 Zuschauer in Lindern und wieder einmal ein überragendes Drumherum.
Die Leistung auf dem Platz war „okay“ - okay reicht aber leider nunmal nicht um den Namensvetter aus Schafhausen zu bezwingen.
Das Ticket für den Mittelrheinpokal war dennoch gelöst.

Aller guten Dinge sind bekanntlich 3💪

Dann die Auslosung - natürlich Landesligist - wieder der Spitzenreiter. Diesmal der 140 km entferntgelegene FV Wiehl.
Aber diesmal hieß es Heimspiel, diesmal hieß es Flutlichtspiel, diesmal hieß es Wilhelm-Dohmen-Sportplatz in Würm. Einige Jahre war der Wilhelm-Dohmen-Sportplatz quasi mit einem Fluch belegt, selten konnten wir alle 3 Punkte in Würm behalten. Doch seit einiger Zeit entwickelt sich Würm zur geliebten Festung.

So auch beim Spiel gegen den FV Wiehl. Mit einem glänzend aufgelegten Yannik Schlömer ließen wir bei einem furiosen 5:0 Sieg dem Favoriten nicht den Hauch einer Chance.


FORTSETZUNG FOLGT…


Samstag, 20. November 2021, 15:00 Uhr, Wilhelm-Dohmen-Sportplatz Würm

Im Derby, gegen den Mittelrheinligisten SC Borussia 1912 Freialdenhoven

David gegen Goliath. Nur 9,56 km Luftlinie zwischen beiden Orten. Fußballherz was willst du mehr!? Neben dem FC Wegberg-Beeck ist Freialdenhoven DER Amateurverein der Region.
Diesen in einem Pflichtspiel in Würm begrüßen zu dürfen bedeutet ein absolutes Highlight für den gesamten Verein und das Umfeld. Die Vorfreude ist riesengroß!

Karten kosten € 6 für Vollzahler und € 3 für ermäßigte Tickets.